AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Bilderstellung und digitale Bildbearbeitung

1. Vertragsgegenstand

Gegenstand des Vertrages ist die Erstellung von Fotografien, digitale Bearbeitung von Bildern und Grafiken des Auftraggebers durch Fotowerk-Digital nach den Vorgaben des Auftraggebers.

2. Leistungen des Anbieters

Fotowerk-Digital führt Aufträge zur Bilderstellung, digitalen Bildbearbeitung und Retusche im Rahmen der jeweils aktuellen technischen Möglichkeiten durch.

Fotowerk-Digital behält sich im Einzelfall vor, Aufträge die geltendem Recht, dem Sittlichkeitsempfinden oder den geschäftlichen Interessen von Fotowerk-Digital widersprechen, auch nachträglich und ohne Begründung, abzulehnen.

Sollte der vereinbarte Abgabetermin überschritten werden, wird Fotowerk-Digital den Auftraggeber umgehend informieren und das weitere Vorgehen vereinbaren. Fotowerk-Digital übernimmt bei unvorhersehbaren technischen Problemen oder höherer Gewalt, Verschulden Dritter o. ä. für die Dauer des Problems keine Gewährleistung für die Einhaltung von Terminen.

3. Leistungen des Auftraggebers

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben, die gegenüber Fotowerk-Digital den Auftrag betreffend gemacht werden, ist der Auftraggeber verantwortlich. Die Auftragserteilung ist nur Auftraggebern erlaubt, die über die uneingeschränkten Rechte am Bild verfügen. Bei juristischen Personen ist für die Auftragsabwicklung die Angabe einer vertretungsberechtigten natürlichen Person erforderlich.

Der Auftraggeber ist dafür verantwortlich, dass die Beauftragung zur Bearbeitung von Bildern und/oder Grafiken dem geltenden Urheberrecht entspricht. Der Auftraggeber stellt Fotowerk-Digital ausnahmslos von allen Ansprüchen frei, die Dritte aufgrund urheberrechtlicher Einwendungen gegenüber Fotowerk-Digital geltend machen.

4. Schadenersatz

Fotowerk-Digital haftet nicht bei von außen einwirkenden und anderen Ereignissen, auf die Fotowerk-Digital keinen Einfluss hat. Weitergehende Schadenersatzansprüche sind, soweit rechtlich möglich, ausgeschlossen.

Der Auftraggeber haftet bei vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Falschangaben für den entstehenden wirtschaftlichen Schaden einschließlich der Kosten für die Beitreibung von Forderungen sowie strafrechtliche Ermittlung und Verfolgung.

5. Preise und Zahlungsbedingungen

Die Preise für die durch Fotowerk-Digital zu erbringenden Leistungen werden für jeden einzelnen Auftrag zwischen dem Auftraggeber und Fotowerk-Digital frei vereinbart.

Die Zahlung erfolgt sofort nach der Fertigstellung bzw. Übergabe der Bilder, Dateien oder Grafiken.

6. Dauer des Vertrags, Kündigung

Der Vertrag beginnt mit dem Auftragseingang bei Fotowerk-Digital und endet mit dem Zahlungseingang bei Fotowerk-Digital, sofern der Auftrag nicht von Fotowerk-Digital nachträglich abgelehnt wird.

Ein Recht auf Kündigung während der Vertragslaufzeit gilt bei Verstoß gegen vertragliche oder gesetzliche Vorgaben, bei Zahlungsverzug des Auftraggebers sowie bei grundsätzlicher Änderung der rechtlichen und technischen Standards, wenn es für Fotowerk-Digital dadurch unmöglich oder unzumutbar wird, die dem Auftraggeber vertraglich zugesicherten Leistungen vollständig oder in wesentlichen Teilen zu erbringen.

Bei vorzeitiger Kündigung durch den Auftraggeber oder durch vertragswidriges Verhalten des Auftraggebers verursachte Kündigung durch Fotowerk-Digital besteht Anspruch auf die Bezahlung der bis zum Zeitpunkt der Kündigung erbrachten Leistungen, auch wenn diese bis dahin nur teilweise fertig gestellt wurden.

7. Verwendung der Daten des Auftraggebers

Der Auftraggeber erklärt sich mit der Digitalisierung, Speicherung und Bearbeitung der von ihm an Fotowerk-Digital übermittelten Bilder und/oder Grafiken im Zuge der Auftragsabwicklung einverstanden.
Fotowerk-Digital verpflichtet sich, die Daten des Auftraggebers in keiner Weise für Dritte zugänglich zu machen. Sofern der Auftraggeber nicht widerspricht, hat Fotowerk-Digital das Recht die Bilder/Grafiken als Arbeitsmuster zur Eigenwerbung zu verwenden.

Um eine spätere Nachbearbeitung oder Anschlussaufträge zu ermöglichen, speichert Fotowerk-Digital die Daten im Rahmen der geltenden Gesetze nach Abschluss des Auftrages.

8. Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage aller Vereinbarungen sind die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland.

9. Gerichtsstand

Hat der Auftraggeber keinen allgemeinen Gerichtstand im Inland, dann ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der allgemeine Gerichtsstand des Auftragnehmers.

Sind die Vertragsparteien Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich- rechtliche Sondervermögen, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der allgemeine Gerichtsstand des Auftragnehmers.

10. Schlussbestimmungen

Die AGB sind gültig, wie sie zum Zeitpunkt der Auftragserteilung an dieser Stelle veröffentlicht sind. Ausnahmen von den AGB bedürfen der vorherigen und schriftlichen Zustimmung von Fotowerk-Digital und legen sich an den gesetzlichen Regelungen fest.

Fotowerk-Digital Uwe Meyer, Bramsche, 24. Juli 2010